Webentwicklung

Standard nicht für Sie!

Webentwicklung

Alles aus einer Hand:
Webentwicklung


Content Management System von webstudiopfalz
Wir haben unser eigenes Content Management System (wspCMS) entwickelt. Warum? Wir möchten für unseren Kunden so flexibel wie möglich sein, deshalb haben wir uns dafür entschieden, alles von der Picke an selbst zu programmieren und zu gestalten. Nutzen Sie auch zahlreiche Module für unser wspCMS. Fordern Sie jetzt Informationen an!

BLOG
Sie möchten Ihren eigenen Blog? Kein Problem wir beraten Sie gerne.

wspKBS
Lassen Sie Ihre Kunden online Kurse buchen. Sie haben den Überblick und Ihre Kunden den Durchblick, welcher Kurs belegt ist und welcher noch verfügbar und zur Buchung bereitsteht. Verwalten Sie Warteschlangen für überbuchte Kurse, so haben Sie die bestmögliche Teilnehmerzahl.

E-Commerce
Ihre Geschäftsprozesse im Internet, kein Problem wir haben zahlreiche Eigenentwicklungen im Bereich E-Commerce die letzten Jahre erstellt. Hier gibt es zwei Systeme:

Individuell auf den Kunden zugeschnittenes System Standard Onlineshopsystem von webstudiopfalz

Webdesign
Natürlich erstellen wir Ihnen auch klassische HTML Seiten. Layout und Programmierung liegen in besten Händen.

Individuelle Projekte
Sie haben eine Idee? Sie brauchen was ganz individuelles und schickes? Dann sprechen Sie uns an, wir lieben Herausforderungen

FAQ Webentwicklung & Webdesign

1Angebot ist nicht gleich Angebot

Zwei Angebote, zwei vollkommen unterschiedliche Preise?

Vielleicht haben Sie ja bereits Angebote eingeholt und sind nun erst recht verwirrt: Nicht selten liegen die Kosten mehrerer Agenturen für ein und dieselbe Website meilenweit auseinander.

Von besonders teuren Angeboten für Ihre Website sollten Sie natürlich die Finger lassen. Aber auch von besonders billigen: Eine gute Internetagentur arbeitet zum Beispiel niemals mit illegaler Software - denn für Inhalte die mit Hilfe von illegalen Software-Kopien erstellt wurden, haftet am Ende der Inhaber der Website - also Sie. Und das kann teuer werden.

Sollten Sie also über besonders billige Stundensätze stolpern, denken Sie bitte daran, dass allein das unverzichtbare Programm ‚Photoshop‘ schon über 1.000,- Euro kostet - und zwar pro Arbeitsplatz. Dazu kommen Kosten für weitere Software, moderne Computer, Schulungen, Miete usw.

Oder mit anderen Worten: wird Ihnen eine Website zu sehr geringen Kosten angeboten, müssen Sie damit rechnen, dass der Webdesigner auf der Gegenseite nicht rechnen kann. Und so schon in kurzer Zeit nicht mehr für Sie da sein wird.
2Was kostet ein Internetauftritt?

Was kostet ein Haus? Könnte man genau so fragen.

Die Frage „Was kostet bei Ihnen eigentlich eine Website“ wird uns sehr häufig gestellt. Wenn auch Sie sich diese Frage stellen, finden Sie hier die Antwort: Zunächst kommt es darauf an, ob Sie bereits über ein Design für Ihre neue Website verfügen (zum Beispiel von Ihrer Werbeagentur), ob Sie sich für eine erprobte Webdesign Vorlagen entscheiden, oder ob Sie ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Layout wünschen.

Darüber hinaus ist für die Kosten einer Website entscheidend, ob Sie die Inhalte Ihrer Website später selber sehr einfach pflegen können wollen – in diesem Fall sollten Sie sich für ein Redaktionssystem wie etwa wspCMS entscheiden, oder ob Sie mögliche inhaltliche Änderungen einer Agentur überlassen möchten.

Neben diesen beiden grundlegenden Entscheidungen sind noch viele weitere Faktoren für die endgültigen Kosten einer Website von Bedeutung: Das reicht von der Anzahl der Sprachen Ihrer Website, über eine mögliche Anbindung an Facebook bis hin zu einer Shoplösung.
3Kosten für ein wspCMS Projekt

Was kostet bei Ihnen eine wspCMS Website?

Diese Frage stellen uns viele Kunden – und auch wenn keine pauschale Antwort möglich ist, können wir Ihnen gerne Anhaltspunkte geben. Es kommt darauf an ob Sie Ihre Seite z. B. Responsiv möchten
4Wie entsteht eine Internetseite

How? Wie? Wo? Was?

Analyse & Konzept
Fast jedes Unternehmen verfügt bereits über eine Website. Doch funktioniert sie auch wie gewünscht? Zu Beginn einer Neuentwicklung macht es daher Sinn, zunächst das Bestehende zu analysieren. Im Anschluss sollte ein aussagekräftiges Konzept erarbeitet werden: Basierend auf sauber definierten Zielen und Zielgruppen entsteht so die inhaltliche Ausrichtung, die Struktur (Sitemap) und das Grid (grobes Raster) der neuen Website.

Mock-Ups & Layout
Steht das Konzept der Website, beginnt die Realisierung. Zunächst werden dabei Mock-Ups erstellt. Dabei handelt es sich um Skizzen, die zwar nicht das Design, aber schon die Anordnung aller Elemente zeigen. Sind alle Elemente und deren Anordnung festgelegt, beginnt das eigentliche Layouten: Erfahrene Webdesigner erstellen zunächst mit der Software Photoshop alle wichtigen Seitentypen als Grafiken. Dabei wird nicht nur das zuvor festgelegte Grid berücksichtigt – auch das Corporate Design des Unternehmens kommt jetzt ins Spiel: Farben, Schriftarten und die Bildsprache werden gemeinsam festgelegt. Alternativ zur Entwicklung eines individuellen Layouts kann auch ein bereits bestehendes Layout-Template verwendet werden.

HTML Entwicklung
Nachdem das Layout feststeht, beginnt im nächsten Schritt die Programmierung: Die wichtigsten Seiten werden in HTML als „Dummys“ erstellt und auf einem Testserver zur Verfügung gestellt – jetzt kann echt „geklickt“ werden, die Seiten mit unterschiedlichen Browsern, Betriebssystemen und Bildschirmauflösungen begutachtet werden. Das Ergebnis sind HTML Templates, die später mit der Technik der Redaktionssysteme zum „Leben“ erweckt werden.

Programmierung & Einarbeitung der Inhalte
Sind die Click Dummys vom Kunden abgenommen, beginnt die echte Programmierung. Das Redaktionssystem wspCMS wird mit dem Layout zusammengeführt -  durchaus vergleichbar mit der Hochzeit in der Autoproduktion. Steht das System, werden die Inhalte eingearbeitet. Bilder, Texte und Videos erwecken die Website zum Leben. Zunächst noch mit einem Benutzernamen und Passwort geschützt. So können Sie die Website in Ruhe selbst durchsehen oder sie schon ausgesuchten Mitarbeitern und Kunden zeigen.

Tests & Veröffentlichung
Bevor die Seite live geht, werden noch einmal Unterseiten auf unterschiedlichen Browsern getestet – und die Website in der Regel zunächst einem ausgesuchten Publikum gezeigt. Etwa Mitarbeiten, guten Kunden und Lieferanten.  Anschließend wird der Passwortschutz entfernt und die neue Website wird veröffentlicht. Damit ist die Arbeit allerdings noch nicht abgeschlossen. Jetzt wird noch sichergestellt, dass alle „alten“ Links auf die Website weiterhin funktionieren (obwohl sich die URL Struktur geändert hat) und das mühsam aufgebaute „Google Ranking“ auf die neue Website übertragen wird.

WAS KANN IHRE WERBEAGENTUR FÜR SIE TUN?